Ketamininfusion Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen der Ketamin-Infusion halten sich glücklicherweise sehr im Rahmen. Die allermeisten Patienten vertragen die Ketamin-Infusion sehr gut und haben allenfalls vorübergehende Nebenwirkungen. Die Hauptwirkung der Ketamin-Infusion gegen chronische Schmerzen, Depression oder Angststörung geht allerdings immer mit einem gewissen Nebenwirkungsspektrum einher, das auch gewünscht ist.

Ketamininfusion Nebenwirkungen: Ausdrücklich erwünscht

Die wichtigste Nebenwirkung der Ketamininfusion ist die Bewußtseinsveränderung beim Patienten während und kurz nach der Ketamininfusion. Allerdings ist diese eigentlich kaum als Nebenwirkung zu betrachten, denn aus der täglichen Erfahrung wissen wir, dass die eigentliche gewünschte Wirkung gegen Schmerzen oder psychiatrische Erkrankungen eng mit der Bewusstseinsveränderung zusammenhängt und meistens diese Wirkung umso größer ist, je ausgeprägter auch die Bewußtseinsveränderungen während oder kurz nach der Ketamininfusion waren. Patient erleben dabei eine Art "Trip", d.h. sie begeben sich auf eine Art Reise und nehmen die Umgebung nicht mehr wahr. 

Neben diesen psychischen Wirkungen kann die Ketamininfusion vorübergehend Übelkeit oder Schwindel verursachen oder Veränderungen von Puls und Blutdruck (Ketamin-Infusion: Nebenwirkungen für Herz/Kreislauf sind gering. Das klingt in der Regel jedoch schnell wieder ab und wenn Sie die Praxisräume nach einer Ketamininfusion verlassen, dann fühlen Sie sich vollkommen unbeeinträchtigt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Unsere Praxis in Freiburg

Unsere Praxis in Villingen-VS

Login Form

Praxis Freiburg

Anästhesiepraxis Dres. Gugath, Kist, Schmitz-Buchholz

Eichhalde 12b

79104 Freiburg

Fon 07721-2060560

Fax 0761 - 767678 - 5

Sprechzeiten

Montags bis Freitags

Nach Vereinbarung

07721-2060560