Cluster-Kopfschmerz und Ketamin-Infusion: Vielversprechend

Patienten mit chronischem Cluster-Kopfschmerz leiden unter einseitigen, attackenartigen Kopfschmerzen im Bereich der Schläfen- und Augenregion des Schädels. Oftmals kommt es über Jahre immer wieder und häufig zu Attacken von Cluster-Kopfschmerz, ohne dass eine wirkungsvolle Therapie gefunden wird. Dass Ketamin-Infusionen bei Cluster-Kopfschmerz eine wirkungsvolle Therapie sein können, zeigt ein Blick in bisher publizierte Studiendaten.

Cluster-Kopfschmerz: Ketamininfusion als Therapie

Bereits 2016 wurde von einer Forschergruppe aus der Schweiz eine kleine Studie publiziert, in der etwa 30 Patienten mit episodischem und chronischem Cluster-Kopfschmerz mit Ketamininfusionen behandelt wurden. Im Rahmen dieser Studie erhielten die Patienten mehrere Ketamininfusionen gegen den Cluster-Kopfschmerz im Abstand von 14 Tagen. Die Dosierung wurde entsprechend der üblichen low-dose-Infusion gewählt. Jeder Patient erhielt bis zu 4 Ketamininfusionen, anschliessend erfolgt eine Auswertung bezüglich der weiterhin bestehenden Cluster-Kopfschmerzen. Die Ergebnisse waren insgesamt sehr positiv. Bei den Patienten mit einem episodischen Cluster-Kopfschmerz kam es in 100% der Fälle zu einem Stop der Symptome für 3-18 Monate. Auch bei den Patienten mit einem chronischen Cluster-Kopfschmerz kam es bei mehr als der Hälfte der Patienten zu einem deutlichen Rückgang - über die Dauer wird dort auch nur von 3-18 Monaten gesprochen, Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27067225.

Ketamininfusion stoppt Cluster-Kopfschmerz

In einer weiteren Publikation werden zwei Patientenfälle beschrieben, die unter chronischen Cluster-Kopfschmerzen litten und eine einzelne Ketamininfusion erhielten, die in dieser Untersuchung mit einer Magnesium-Infusion kombiniert wurde. Auch bei diesen Patienten kam es zu einer relevanten Besserung des Cluster-Kopfschmerzes. Ein Patienten hatte für 6 Wochen gar keine Kopfschmerzen mehr, der andere konnte immerhin eine 50%ige Verbesserung der Beschwerden berichten. Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28670718

Insgesamt zeigt sich die Ketamininfusion daher als vielversprechender Ansatz für die Therapie des Cluster-Kopfschmerzes. Ob eine Wirkung eintritt, muss allerdings ähnlich wie bei der Therapie der Depression immer im Einzelfall geprüft werden. Wenn Sie an der Therapie von Cluster-Kopfschmerzen durch eine Ketamininfusion interessiert sind, wenden Sie sich bitte bezüglich eines Termins an uns.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Unsere Praxis in Freiburg

Unsere Praxis in Villingen-VS

Login Form

Praxis Freiburg

Anästhesiepraxis Dres. Gugath, Kist, Schmitz-Buchholz

Eichhalde 12b

79104 Freiburg

Fon 07721-2060560

Fax 0761 - 767678 - 5

Sprechzeiten

Montags bis Freitags

Nach Vereinbarung

07721-2060560